Interview DerDäne

Posted: 10th November 2011 by Sekutor in Allgemein, Interview, Life of Penspinning

Hallo,
letzte Woche war ich so frei und habe DerDäne Interviewt.
Jetzt alles über Anfänger, den WC’12 und vieles weitere:

Sekutor: Hallo Der Däne, nett, dass du dir Zeit genommen hast für dieses Interview

DerDäne: Guten Abend Sekutor, gut das wir mal beide eine passende Zeit gefunden haben, aber sonst natürlich selbstverständlich. =)

Sekutor: Ich habe dein Video für die WC’12 Qualifikation gesehen. Wie lange hast du daran gesessen inklusive der Comboüberlegung?

DerDäne: Comboüberlegung war quasi gar nicht vorhanden und dafür saß ich viel zu lange daran. Mein Video für die Qualifikation war ja leider nicht so gelungen… Die drei Combos haben mich über 2 Stunden gekostet.
Es war vielleicht auch nur ein schlechter Tag… Aber seitdem habe ich ja nichts mehr augenommen. Wird bald wieder Zeit.

Sekutor: Hoffentlich sehen wir bald wieder mehr von dir….
Wie kam es, dass du bei den clips nicht mehr deinen Däne mod benutzt hast, den du ja sonst immer in den Fingern hast?

DerDäne: Ich wurde ja vermeht darauf angesprochen ich solle endlich mal meinen Ausführung/Fingerhaltung verbessern… Das ging mit dem Dänemod einfach nicht. Ich habe dann einige Zeit lang andere Stifte gespinnt, RSVP MX, Buster Cyl und den Selfmod den man in dem Video sieht. Damit hat sich anscheinend meine Fingerhaltung auch verbessert allerdings nahm der Schwierigkeitsgrad meiner Combos zunehmend ab.
Mittlerweile bin ich auch wieder auf den Dänemod zurückgestiegen (Schlechte Nachricht?), aber ich hoffe von der Ausführung ist noch was da… Wird man hoffentlich bald sehen.

Sekutor: Das wäre der nächste Punkt gewesen!
Böse Zugen behaupten, deine Combos sind völlig unsmooth und haben keinen Style, was sagst du dazu?

DerDäne: Ich würde sagen das ist vielleicht früher so gewesen.
Und ich arbeite daran. Keiner ist perfekt und keiner kann ALLES. Ich habe nur wohl einen vom heutigen Standpunkt aus falschen Weg eingeschlagen.
Ich selbst habe zu meinem letzten Video in Hinsicht auf Style eher bessere Rückmeldung erhalten als früher und bin nun auch auf die Kritik bei meinen kommenden Videos gespannt, da ja auch immer mehr Stimmen laut wurden, dass mein Spinning auch mit Dänemod besser wurde, als ich vor einiger Zeit meine Kameraposition ausprobierte.

Sekutor: Das finde ich übrigens auch, dein Skill ist ja heftig Hast du eigentlich früher nur Skillige Sachen geübt?

DerDäne: Das ich NUR skillige Sachen geübt habe ist selbstverständlich übertrieben. Jeder spinnt ja zwischendurch auch einfach so vor sich hin.
Generell habe ich sehr wenig “geübt”.
Die Fingerless- und Aerialsachen fielen mir halt immer leichter. Und weil es gut klappte hat es mir Spaß gemacht, daher habe ich die weitergemacht.
Linkings habe ich nur per Zufall bei Freestylen gelernt.
Style im Sinne von Fingerhaltung und Ausführung habe ich vor dem letzten Deutschlandgather tatsächlich nie geübt.
Allerdings gab es dann einen Zeitpunkt ab dem mir mein eigenes Spinning einfach nicht mehr gefallen hat.

Sekutor: Okay!
Was kannst du den Anfängern für Tipps geben, wie ihnen Penspinning leichter fällt?
Am Anfang hast du doch sicherlich viel geübt…

DerDäne: Ich finde das Wort “üben” irgendwie falsch.
Üben tue ich wenn ich Instrumente spiele.
Penspinning finde ich in der Hinsicht anders. Ich spinne einfach.
Bei Anfängern würde ich wohl empfehlen so viel zu spinnen wie möglich… Aber wenn man sagt sie sollen so viel üben wie möglich scheint das immer mit Leistungsdruck verbunden zu sein. Man muss doch Spass dran haben… Mit Druck ist das immer schwer.
Man muss sich einfach an den Stift gewöhnen… So blöd wie es klingt. Es ist aber so.
Das Gefühl für den Stift ist sehr wichtig für alle Aspekte und Tricks im Penspinning.

Sekutor: Was erwartest du vom WC’12?
DerDäne: Erwartungen habe ich keine, höchstens Hoffnungen.
Ich hoffe selbstverständlich in erster Linie daran Teilnehmen zu können und das die GPC ein starkes Team zusammenstellen kann.
Und selbstverständlich bin ich gespannt was die Teilnehmer für einen Leistungsschub erhalten.
Mir persönlich kommt es jedenfalls so vor, als würde die Penspinningszene bei jedem WC/WT einen grossen Schritt machen oder zumindest die Teilnehmer für sich.
Allgemein bin ich auf die diesjährigen “Trends” gespannt. So wie es die Powerpasses waren.
Man weiss nie was ein WC oder WT so bringt.

Sekutor: Das bleibt stets ein Geheimnis, bis es dann so weit ist.
Welches Team hat deiner Meinung nach große Chancen ganz weit nach vorne zu kommen?

DerDäne: Je nach Teilnehmer die Thailänder natürlich… Ich weiss allerdings nicht ob Spinnerpeem und Supawit zum Beispiel vorhaben teilzunehmen.
Die Japaner hatten letztes WC, vor 2 Jahren soweit ich mich erinnere ein nicht so bekanntes Team, was ich mir dieses Jahr eher wünschen würde.
Und um das Thema LPSA kommen wir selbstverständlich nicht herum.
Ich habe lange nichts mehr gehört was das LPSA Team angeht aber zuletzt waren Gerüchte von internationalen Größen und zumindest einem alten nicht mehr bekannten GPC Member die Rede…
Gespannt bin ich da ehrlich gesagt auf das Line-Up wie aber selbstverständlich bei jedem Team.

Ich bin leider nicht so informiert was FPSB und die Belgier angeht ob die dieses Jahr einzeln oder zusammen teilnehmen wollen. Aber je nachdem hätten die wohl auch Chancen.

Sekutor: Okay, gut,… Dann sind wir auch schon am Ende angelangt.
Ich bedanke mich rechtherzlich für dieses Interview!
Und diesen kurzen Einblick in deine Prognosen

DerDäne: Ich hoffe doch die Prognosen sind hilfreich auch wenn sie nicht so genau sind.
Sowas ist immer erst nach dem Line-Up interessant.
Und ich bedanke mich ebenfalls für das Interview!

箸休め No.1

Posted: 7th November 2011 by Sekutor in Allgemein, Videos of Penspinning

Nice:

Like Toryal

Sekutor: Hallo taichi1082, ich bedanke mich recht herzlich für dieses Interview!

tachi1082: Kein Ding, Mois. Ich danke auch.

Sekutor: Meine erste Frage lautet: Wie bist du zu dem Namen taichi1082 gekommen?

taichi1082: Den Nickname habe ich mir 2002 überlegt, als ich noch ganz frisch im Internet war. taichi (mit kleinem t) kommt vom Protagonisten der Serie Digimon. Die Zahl dahinter setzt sich zusammen aus den Zahlen 182 (Blink182, eine sehr gute Band) und 1080 (ein Snowboard/Skateboard Trick).

Sekutor:Es gab ja Konflikte bzw. Meinungsverschiedenheiten zwischen dir und Might, weshalb auch der PSWS-Blog geschlossen wurde. Warum hast du nicht mit 3A5 weiter an dem Blog gearbeitet?

taichi1082: 3A5 glänzt momentan eher durch Inaktivität. Ohne Might war es dann einfach nicht mehr dasselbe. Alleine bloggen wäre auch eine Option. Allerdings hab ich dazu nicht die Motivation.

Sekutor: Und dir fehlt dafür auch wahrscheinlich zunehmend die Zeit, oder?

taichi1082: Nicht wirklich. Zeit habe ich genug, weswegen ich auch noch aktiv spinne, LPSA verwalte und Collabs editiere.

Sekutor:Okay, hat dein Streit mit Might irgendwelche Auswirkungen auf die LPSA, die du grade angesprochen hast?

taichi1082: Nein, die ganze Geschichte hatte (bis auf Mights Ban, der mittlerweile aufgehoben ist) keine Auswirkungen auf LPSA.

Sekutor: Also wurde Might nach eurem “Streit” aus der LPSA gebannt?

taichi1082: Ja.

Sekutor: Interessant! Um die LPSA ist es in letzter Zeit immer ruhiger geworden (Flames, Trolls, ect.). Habt ihr bemerkt, dass die GPC doch nicht so “schlimm” ist?

taichi1082: Die GPC wird zunehmend langweiliger. “Trollen” (was du auch immer genau damit meinst) verliert auch mit der Zeit an Unterhaltungswert. Wie du allerdings daraus schlussfolgerst, dass die GPC “doch nicht so schlimm” sei, bleibt mir ein Rätsel.

Sekutor: Was für Kriterien habt ihr, um Penspinner in die LPSA aufzunehmen?

taichi1082: Geiler Style oder geile Titten

Sekutor: Ich kann beides bieten…;D

taichi1082: Was ich damit meine: Wir nehmen die Leute die wir persönlich kennen und schätzen. Homies eben. Geht da ganz und gar nicht nach Spinning.

Sekutor: Ich war zugegebenermaßen ein wenig überrascht, dass du einem Interview mit mir zugesag hast. Damals war ich ja noch der “LPSA Hater #1″. Woher kommt die Wandlung?

taichi1082: Zur persönlichen Belustigung hab ich einfach mal zugesagt. Als ich das in der LPSA bekannt gegeben habe kamen ähnliche Fragen. In LPSA bist du immernoch die selbe Witzfigur, keine Angst.

Sekutor: (gut, habe mir schon fast gedanken über mein schlechtes Image gemacht)
Okay, was meintet Ihr auf der LPSA Startseite mit Sekutors Sektor?

taichi1082: Der Titel des Forums wechselt oft, immer mit Bezug zu einem aktuellen Anlass. Um “Sekutors Sektor” zu erklären müsste ich sehr weit ausholen, was ich allerdings nicht machen werde. :/

Sekutor: Um noch einmal auf deine AfterEffects-Skills zurückzukommen, die sind ja echt beeindruckend, hast du dir eigentlich Tutorials oder ähnliches angeschaut, um so etwas zu schaffen?

taichi1082: Ja. Allerdings editiere ich nicht erst seit gestern und Penspinning-Videos sind auch nicht alles was ich mache. Seit etwa 2005 interessiere ich mich für VFX im allgemeinen und habe seit dem einige Kurzfilme/Clips produziert. Die Tutorials damals waren sehr viel allgemeiner als die heutigen, allerdings kann ich jedem der es noch nicht kennt videocopilot.net empfehlen.

Sekutor: Zur letzten Frage: Was erwartest du vom WC’12?
Neue Linkages? Neue Tricks? Ich persönlich finde ja, dass das WC immer in den Schatten des WT gestellt wird

taichi1082: Ich erwarte großes von THPSC, JEB, FPSB und unseren Liechtensteinern. Da wird einiges passieren.

Sekutor: Davon kann man ausgehen!
Danke taichi1082 für dieses Interview.
(Ich hoffe, du wurdest genügend belustigt)

taichi1082: Kein Ding, immer wieder gerne.
(Und wie!)

Viggotgame Copy

Posted: 28th Oktober 2011 by Sekutor in Allgemein, Life of Penspinning, Videos of Penspinning

Dieser Junge hier hat Vicgotgames Combo aus dem World Tournament 2011 kopiert.

Er spinnt seit dem Februar 2011 und haut die Combo einfach mit links raus.

Bald ein echtes Talent?

Hallo, ich habe mal einen Vergleich der verschiedenen Penspinning Shops erarbeitet.

Ich verteile Schulnoten von 1- 6 (1 das Beste, 6 das Schlechteste)

BITTE KLICKEN FÜR GRÖßERE ANSICHT!

Begründung der Punkteverteilung:

Pensfactory: Alles in Ordnung, keine Verbesserungsvorschläge, vielleicht die Menge an Angebotenen Objekten erhöhen, dann könnte

Pensfactory ein guter Konkurrent von PenWish werden. 3-4 Tage dauert die durchschnittliche Lieferung.

PenWish: Diese schiere Objektvielfalt erschlägt einen beinahe, ein wenig Übersichtlicher könnte man die Seite gestalten, Lieferkosten sehr hoch, da es ein Shop mit Stammsitz in Amerika ist. 14 Tage dauert die durchschnittliche Lieferung.

Spinyah: Schade, der Shop ist an sich gut aufgebaut, als ich mich durch die Objekte klickte, waren sehr viele nicht auf Lager, bitte Verbessern! Angebotszahl erhöhen! Für einen deutschen Shop ist da noch Luft nach oben. Das hier ist Jammern auf höchstem Niveau. Lieferzeit 3 Tage

Zusammenfassung: PenWish ist für alle Penspinner in Deutschland, die nicht bei vielen verschiedenen Penspinningshops bestellen möchten das Beste! Riesen Auswahl, relativ gute Preise, nur die Dauer der Lieferung und die Lieferungskosten sind teuer. Spinyah ist vor allem für Anfänger geeignet, die nicht lange auf ihre Stifte warten möchten. Spinyah bietet zudem akurate Preise und die perfekten Anfängermods. Pensfactory ist von allem das Zwischending, kurze Lieferdauer, gute Preise, gute Auswahl, was möchte man mehr? Pensfactory ist in diesem Fall der beste Online Shop für Penspinnig Utensilien und Mods. Ausserdem bekommt man dort billige French Shaker (Höhö).

Dl verpennt, endlich Solo?

Posted: 25th Oktober 2011 by Sekutor in Allgemein, Life of Penspinning

Es war ja nicht anders zu erwarten…
Die Deadline für das WC Qualifikationsvideo war auf den 16.Oktober datiert.
Ein paar Videos gefilmt nur das Problem war, dass ich erst am Freitag Internet hatte. Somit konnte ich das Qualifikationsvideo erst dann hochladen. Am Samstag war ich in Düsseldorf auf dem Japan-Tag und so nahm das Übel seinen Lauf.

Das soll jetzt keine Entschuldigung sein, aber ich hatte einfach keine Zeit dafür.

Dafür beglücke ich die Penspinning Welt mit WC würdigen Penspinning Clips (die ich ja schon vor einigen Wochen angekündigt habe hähä).

Erwartet es einfach oder lasst es^^
Aber so langsam entwickelt sich etwas.

Ab heute steht es fest!

Posted: 19th Oktober 2011 by Sekutor in Allgemein, Life of Penspinning

Mein Beitrag wird im Moloko+ erscheinen…

Und da ich so viel Skill habe, bekommt nur ihr einen kleinen Auszug aus meinem Texscht:

“Alles wurde durch den Stift erschaffen, beindruckende Tektonische Meisterleistungen und Bauwerke der Antike.”

Der erste Kugelschreiber, im Saarland “Dauerschreiber”, wurde, so wie wir ihn kennen, 1938 von einer Person Namens Laszo Joszef Biro erfunden. Im gleichen Jahr meldete der gebürtige Ungar auch dort sein Patent für diesen an, das er wenig später in Amerika und Argentinien erneuerte. Er war ein ungarischer Jude und so wurde er unter der Herrschaft Adolf Hitlers verfolgt und floh in den 1930er Jahren nach Argentinien.Was darüber hinaus noch interessant ist: Das deutsche Wort “Büro” ist durch den Nachnahmen Biro’s inspiriert worden.

Bereits Galileo Galilei hatte, mir bekannten Zeugenaussagen nach, erste Ideen für ein Schreibgerät, dass durch eine Kugel funktioniert hätte.

Heutzutage ist der Kulli so altbacken, wie ein Stück Brot, nach 60 Jahren.

Ebendieser Kugelschreiber wird von einer kleinen Gruppe, genannt “Penspinner” neu erfunden…

Kommentare sowie jedliche Vorschläge werden wie immer nicht beachtet, und sofort in die Tonne gekloppt.

Mit freundlichen Grüßen,

Euer aller Held Sekutor

Endlich WLAN!

Posted: 13th Oktober 2011 by Sekutor in Allgemein, Life of Penspinning

Habe jetzt kommenden Freitag hoffentlich endlich WLAN.
Alice heißt der Anbieter…
Kundenservice geht anders, habe ich gelernt.
Auf der Wunderschönen mit Werbung überhäuften Alice Homepage gibt es eine Unterkategorie namens “Alice Lounge”.
Dort kann man bequem seine Wehwehchen mit einem Kontaktformular schildern.

Aber dies alles brauchte ich zu dem Zeitpunkt noch nicht.
Ich bestellte die Internet Flatrate vom oben genannten Anbieter, um für wenig Geld eine möglichst große Leistung zu haben. Nur muss hierfür die Flaterate freigeschaltet werden…

Also nahm das Unheil seinen Lauf.

Als erstes kam der Alice Router per Post in meine heimischen Gefilden an und sofort wurde das Objekt begutachtet. Vier LAN Anschlüsse wies dieser Router auf, inklusive einer Leuchtenden Info Anzeige und einer WLAN Anzeige. Ich war heiß darauf, meine Lieblings Playstation Spiele endlich wieder online zocken zu können und schaute nach der 3 Monatigen Internetflaute direkt von meiner Arbeit aus in der Alice Lounge vorbei.
Dort versprach man mir, dass ein Techniker der Telekom (läuft über Alice) am 22.9. in meiner zusammengeschusterten Holzhütte vorbei schauen würde.
Näheres wie Uhrzeiten und diverses andere Informationsmaterial würden sie mir noch zukommen lassen.

Ich wartete und wartete,… Besuchte am 21.9. die Internetseite ein weiteres Mal und die Internetseite ließ immer noch das gleiche verlauten.

Also besuchte ich die Internetseite am Abend noch einmal und wieder trat keine Veränderung der liebevoll genannten Statusanzeige auf.

Einen Tag später, wir schreiben den Tag des 22.9.2011, kam ich erschöpft von der Arbeit nach Hause in meinen Jägerschlag und fräse ersteinmal den heimischen Briefkasten auf. Was erblicken meine durch Arbeit geschundenen Augen da?

Ich schaue genauer hin, muss meine Augen zusammenkneifen um die krakelige Schrift zu erkennen.
Die Schrift ließ verlauten:

Sehr geehrter _________ (nicht ausgefüllt, die Person stand wohl unter Zeitdruck), wir waren im Auftrag Ihrer Telekommunikationsfirma _____________ (auch nicht ausgefüllter) am 22.9.2011 um 10:45 Uhr bei Ihnen.
Leider haben wir Sie nicht angetroffen. Bitte vereinbaren Sie einen neuen Termin.”

Okay,… kann ja mal passieren. Also warte ich erstmal ab, ob mir die Versprochenen Informationen doch noch ins Haus flattern.

Am 23.9. ist es dann so weit: In meinem Briefkasten liegt ein Zettel der Telekom.

“Sehr geehrter Herr Sekutor,
wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass ein Techniker am 22.9.11 zwischen 9°°- und 16°° Uhr bei Ihnen die Alice Flatrate einrichten kann.”

Na, schön, einen Tag zu spät…

Also schwinge ich mich auf meinen Drahtesel, und fahre zum örtlichen O² Shop. O² can do!

Ich Vereinbare einen neuen Termin mit einem höchst unfreundlichen Menschen.
Erst wollte er mir nicht glauben, dass die Schuld bei der Post und nicht bei mir liegt.
Danach greift er murrend zum Telefon und brabbelt irgendwelche mir fremden Wörter in den Telefonhörer.

Der nächste Termin steht. Ich nehme mir extra frei, um an diesem besonderen Tag mein DSL mit einer Trinkorgie zu feiern (natürlich nur mit O-Saft).
Aber der Mann kommt nicht. Ich warte Stunde um Stunde und meine Hoffnung sinkt immer weiter, endlich Internet zu bekommen.
Schließlich, nachdem die Angekündigte Zeit des Technikers um eine Stunde überzogen war, halte ich es nicht mehr aus und rufe bei der kostenpflichtigen Hotline an.

Ich warte 10 Minuten in der Warteschleife und endlich meldet sich ein Mitarbeiter.

Er versucht mir verständlich zu machen, dass der ach so freundliche O² Mitarbeiter nicht auf die Betätigung des Termines gewartet hat, sondern lediglich nachdem er den gewünschten Termin genannt hat, aufgelegt hat.

So kam es, dass der Techniker unangekündigt einen Tag später auftauchte, natürlich war ich nicht da.

Jetzt habe ich für morgen noch einmal Urlaub eingereicht und jetzt hoffe ich, dass der Techniker endlich mal seinen Anus an einem vereinbarten Termin vorbeischwingt.

Dann kann ich auch mal endlich mein WC Bewerbungsvideo hochladen. Dazu ein Smiley, der alles ganz gut in Smiley fasst: >.<*

Grüße

Fanzine Artikel über Penspinning

Posted: 7th Oktober 2011 by Sekutor in Allgemein, Life of Penspinning

Extrem, da schreibt mir doch tatsächlich der Herausgeber eines bekannten Fanzines, ob ich denn nicht Lust hätte, einen Artikel über Penspinning zu verfassen.
Gesagt, getan. Nächtelang saß ich an meinem heimischen Laptop um mit viel Blut und Schweiß einen halbwegs guten Beitrag zu verfassen.
Das geschriebene wird im Moloko Plus #44 erscheinen, Release Termin steht erstmal für Dezember 2011 fest, aber bestellt schon mal vor…

Gönnt euch auch mal den Blog… Echt nice!

Ich bin ja internetabhängig, so wie die bild zeitung vor einigen tagen titelte.
Ich brauche facebook, um meine sucht nach surrealen freunden zu stillen.
Als ich einen tag mehr im internet rumgammelte, geschah es, dass mich Faar (IPSB <-wenn mich nicht ales täuscht) in facebook anschrieb.
Wir “unterhielten” uns prächtig und es kam mir so vor, als würde Faar ein ganz tofter typ sein.
Dabei verglichen wir Deutschland mit Indonesien und andersherum.
Da ich ja noch 1000 € von meinem Widersacher mit der gebrochenen Nase bekomme, habe ich mir überlegt, dass ich mir auch selber ein bild von der stadt machen kann.
Und so kommt es, dass ich nächstes jahr nach jarkarta fliege und dort in dieser ländlichen region penspinner wie z.b. Nahdif treffe.
Das wird bestimmt eine tolle erfahrung, 11.000 km weit weg zu fliegen.