Interview DerDäne

Posted: 10th November 2011 by Sekutor in Allgemein, Interview, Life of Penspinning

Hallo,
letzte Woche war ich so frei und habe DerDäne Interviewt.
Jetzt alles über Anfänger, den WC’12 und vieles weitere:

Sekutor: Hallo Der Däne, nett, dass du dir Zeit genommen hast für dieses Interview

DerDäne: Guten Abend Sekutor, gut das wir mal beide eine passende Zeit gefunden haben, aber sonst natürlich selbstverständlich. =)

Sekutor: Ich habe dein Video für die WC’12 Qualifikation gesehen. Wie lange hast du daran gesessen inklusive der Comboüberlegung?

DerDäne: Comboüberlegung war quasi gar nicht vorhanden und dafür saß ich viel zu lange daran. Mein Video für die Qualifikation war ja leider nicht so gelungen… Die drei Combos haben mich über 2 Stunden gekostet.
Es war vielleicht auch nur ein schlechter Tag… Aber seitdem habe ich ja nichts mehr augenommen. Wird bald wieder Zeit.

Sekutor: Hoffentlich sehen wir bald wieder mehr von dir….
Wie kam es, dass du bei den clips nicht mehr deinen Däne mod benutzt hast, den du ja sonst immer in den Fingern hast?

DerDäne: Ich wurde ja vermeht darauf angesprochen ich solle endlich mal meinen Ausführung/Fingerhaltung verbessern… Das ging mit dem Dänemod einfach nicht. Ich habe dann einige Zeit lang andere Stifte gespinnt, RSVP MX, Buster Cyl und den Selfmod den man in dem Video sieht. Damit hat sich anscheinend meine Fingerhaltung auch verbessert allerdings nahm der Schwierigkeitsgrad meiner Combos zunehmend ab.
Mittlerweile bin ich auch wieder auf den Dänemod zurückgestiegen (Schlechte Nachricht?), aber ich hoffe von der Ausführung ist noch was da… Wird man hoffentlich bald sehen.

Sekutor: Das wäre der nächste Punkt gewesen!
Böse Zugen behaupten, deine Combos sind völlig unsmooth und haben keinen Style, was sagst du dazu?

DerDäne: Ich würde sagen das ist vielleicht früher so gewesen.
Und ich arbeite daran. Keiner ist perfekt und keiner kann ALLES. Ich habe nur wohl einen vom heutigen Standpunkt aus falschen Weg eingeschlagen.
Ich selbst habe zu meinem letzten Video in Hinsicht auf Style eher bessere Rückmeldung erhalten als früher und bin nun auch auf die Kritik bei meinen kommenden Videos gespannt, da ja auch immer mehr Stimmen laut wurden, dass mein Spinning auch mit Dänemod besser wurde, als ich vor einiger Zeit meine Kameraposition ausprobierte.

Sekutor: Das finde ich übrigens auch, dein Skill ist ja heftig Hast du eigentlich früher nur Skillige Sachen geübt?

DerDäne: Das ich NUR skillige Sachen geübt habe ist selbstverständlich übertrieben. Jeder spinnt ja zwischendurch auch einfach so vor sich hin.
Generell habe ich sehr wenig “geübt”.
Die Fingerless- und Aerialsachen fielen mir halt immer leichter. Und weil es gut klappte hat es mir Spaß gemacht, daher habe ich die weitergemacht.
Linkings habe ich nur per Zufall bei Freestylen gelernt.
Style im Sinne von Fingerhaltung und Ausführung habe ich vor dem letzten Deutschlandgather tatsächlich nie geübt.
Allerdings gab es dann einen Zeitpunkt ab dem mir mein eigenes Spinning einfach nicht mehr gefallen hat.

Sekutor: Okay!
Was kannst du den Anfängern für Tipps geben, wie ihnen Penspinning leichter fällt?
Am Anfang hast du doch sicherlich viel geübt…

DerDäne: Ich finde das Wort “üben” irgendwie falsch.
Üben tue ich wenn ich Instrumente spiele.
Penspinning finde ich in der Hinsicht anders. Ich spinne einfach.
Bei Anfängern würde ich wohl empfehlen so viel zu spinnen wie möglich… Aber wenn man sagt sie sollen so viel üben wie möglich scheint das immer mit Leistungsdruck verbunden zu sein. Man muss doch Spass dran haben… Mit Druck ist das immer schwer.
Man muss sich einfach an den Stift gewöhnen… So blöd wie es klingt. Es ist aber so.
Das Gefühl für den Stift ist sehr wichtig für alle Aspekte und Tricks im Penspinning.

Sekutor: Was erwartest du vom WC’12?
DerDäne: Erwartungen habe ich keine, höchstens Hoffnungen.
Ich hoffe selbstverständlich in erster Linie daran Teilnehmen zu können und das die GPC ein starkes Team zusammenstellen kann.
Und selbstverständlich bin ich gespannt was die Teilnehmer für einen Leistungsschub erhalten.
Mir persönlich kommt es jedenfalls so vor, als würde die Penspinningszene bei jedem WC/WT einen grossen Schritt machen oder zumindest die Teilnehmer für sich.
Allgemein bin ich auf die diesjährigen “Trends” gespannt. So wie es die Powerpasses waren.
Man weiss nie was ein WC oder WT so bringt.

Sekutor: Das bleibt stets ein Geheimnis, bis es dann so weit ist.
Welches Team hat deiner Meinung nach große Chancen ganz weit nach vorne zu kommen?

DerDäne: Je nach Teilnehmer die Thailänder natürlich… Ich weiss allerdings nicht ob Spinnerpeem und Supawit zum Beispiel vorhaben teilzunehmen.
Die Japaner hatten letztes WC, vor 2 Jahren soweit ich mich erinnere ein nicht so bekanntes Team, was ich mir dieses Jahr eher wünschen würde.
Und um das Thema LPSA kommen wir selbstverständlich nicht herum.
Ich habe lange nichts mehr gehört was das LPSA Team angeht aber zuletzt waren Gerüchte von internationalen Größen und zumindest einem alten nicht mehr bekannten GPC Member die Rede…
Gespannt bin ich da ehrlich gesagt auf das Line-Up wie aber selbstverständlich bei jedem Team.

Ich bin leider nicht so informiert was FPSB und die Belgier angeht ob die dieses Jahr einzeln oder zusammen teilnehmen wollen. Aber je nachdem hätten die wohl auch Chancen.

Sekutor: Okay, gut,… Dann sind wir auch schon am Ende angelangt.
Ich bedanke mich rechtherzlich für dieses Interview!
Und diesen kurzen Einblick in deine Prognosen

DerDäne: Ich hoffe doch die Prognosen sind hilfreich auch wenn sie nicht so genau sind.
Sowas ist immer erst nach dem Line-Up interessant.
Und ich bedanke mich ebenfalls für das Interview!

  1. lol sagt:

    gefällt mir, ein gutes gespräch, gute fragen und klare aussagen. und mittlerweile kapiert man dank besserer rechtschreibung auch, was du sagen willst ;)